Mittwoch, 15. April 2015

Schneidebrett - Testlauf Teil 1

Ich möchte mal einen Klassiker unter den Heimwerker Projekten zeigen. Das DIY-Schneidebrett aus Eiche. Da es mein erstes Schneidebrett ist und ich zudem einige Dinge ausprobieren wollte, ist das ganze eher als Prototyp zu sehen.

    


Grundlage hierzu war 18 mm Eiche Leimholz, keilverzinkt. Diese habe ich in zwei gleich, große Platten geschnitten und anschließend verleimt. Um anschließend eine 36mm Platte zu haben. Das Brett bietet nun genug Stabilität für den Alltagsstress in einer Küche.

  

Man(n) kann nie genug Zwingen haben! Es wurde alles verwendet, was ich finden konnte an kleinen Schraub- und Hebelzwingen.

  



 

Nach dem verleimen wurden die Platte nochmal bündig geschnitten. Dadurch sind auch gleich nochmal alle Leimreste weggekommen.

Kommentare:

  1. Hallo Waldemar,

    die Grifflösung ist klasse!

    Grüße
    Michael

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Michael,

    Leider ist diese Lösung nicht sonderlich handlich.
    Aber ein Versuch war es wert.
    Mit der Kapex sowas umzusetzen ist ja bekanntlich kein Problem.

    Gruß
    Waldemar

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Waldemar Dorn,

    ich muss dir sagen, dass das Schneidebrett, obwohl es nur ein Prototyp ist, besser aussieht als die Schneidebretter, die ich letzten Freitag bei IKEA sah! Ich will gern probieren, ein Schneidebrett für die Küche selbst zu machen. Wo findet man solche Holzbretter eigentlich? Ich habe mir gerade auf http://www.rudda.at/de/parkett/dielenboden/ die Produkte des Parkettherstellers angeschaut und da gibt's Holzbretter aus Eiche. Wo hast du deine denn gekauft?

    Danke.

    Besten Gruß,
    Johannes

    AntwortenLöschen